Der Atelier des Ingénieurs Franco-Allemand (AIFA) oder deutsch-französische Sommerschule für Ingenieure ist ein Studentischer Verein mit Ziel, Begegnungen zwischen Studenten in Ingenieurswissenschaften der französischen Grandes Écoles und der deutschen Universitäten zu organisieren, damit sie sich mit wissenschaftlichen Fragen auseinandersetzen und dabei die Synergien zwischen beiden Ländern herausgezeichnet werden. Unabhängig von der Art der Veranstaltungen dieses Vereines geht es prinzipiell darum, die Verhältnisse zwischen Deutschland und Frankreich zu stärken.

Diesen Sommer organisieren wir einen 4-tägigen Workshop, mit Thema Energie, vom 26. zum 29. August in Paris. Circa 30 Studis werden sich mit Fragen beschäftigen wie etwa Erdgas, Energiepolitik und deutsch-französische wirtschaftliche Zusammenarbeit, im Rahmen von Vorträgen von Spezialisten der Domäne aus der Industrie und dem akademischen Bereich.

Dieses Projekt entsprang aus dem Acte d’Entreprendre, ein Kurs von MINES ParisTech. Studentengruppen haben zwei Jahre um ein Projekt in völliger Autonomie zu Ende zu führen. 7 Studenten, 3 im zweiten Jahr Studium an MINES, 4 im Ersten, arbeiten jetzt für den Erfolg, und die Fortsetzung dieses Projektes.

 

Das Team AIFA Logo AIFA - Atelier des Ingénieurs franco-allemand